Angeltrainer - SICHER DURCH DIE FISCHERPRÜFUNG
 
 
Seite drucken Seite weiterempfehlen
Hessen

Bei jeder Unteren Fischereibehörde ist ein Prüfungsausschuss zur Abnahme der Fischerprüfung zu bilden. Für den Bereich einer kreisfreien Stadt und eines gleichnamigen oder überwiegend angrenzenden Landkreises kann ein gemeinsamer Prüfungsausschuss gebildet werden. Zuständig hierfür ist die Untere Fischereibehörde des Landkreises. Prüfungstermine sind von der Unteren Fischereibehörde nach Bedarf, mindestens jedoch einmal im Jahr anzusetzen. Der Antragsteller hat an einem vom Landesfischereiverband Hessen e. V. angebotenen Lehrgang zur Vorbereitung auf die Fischerprüfung teilzunehmen, der auch eine praktische Unterweisung und den Gebrauch der Fanggeräte einschließt. Die Lehrgangsdauer hat mindestens 30 Stunden zu betragen.

Fachgebiete

1. Allgemeine Fischkunde (insbesondere Aufbau des Fischkörpers, Bau und Funktion der Organe, Altersbestimmung, Unterscheidung der Geschlechter, Fischkrankheiten, Fischfeinde)

2. Spezielle Fischkunde (insbesondere Unterscheidung der einheimischen Fischarten und Fischfamilien)

3. Gewässerkunde (insbesondere Gewässertypen, Fischregionen, Sauerstoff- und Temperaturverhältnisse, Fischhege, Besatzmaßnahmen, Pflege der Fischgewässer, Gewässerverunreinigungen)

4. Gerätekunde (insbesondere erlaubte und nicht erlaubte Fanggeräte, Fangmethoden, Behandlung gefangener Fische)

5. Gesetzeskunde (Grundsätze und wichtige Einzelbestimmungen des Landesfischereirechts, des Tierschutzrechts, des Umweltrechtes und des Naturschutzrechts)

Die Prüfung ist schriftlich nach dem Antwort-Wahl-Verfahren zu erbringen. Die Prüfungsbögen werden landeseinheitlich von der Obersten Fischereibehörde erstellt. Die Fragen werden gleichmäßig auf alle Prüfungsgebiete verteilt und die als richtig anerkannten Antworten festgelegt. Die Dauer der Prüfung beträgt 180 Minuten. Es sind anhand eines Fragebogens 60 Fragen, 12 aus jedem Fachgebiet zu beantworten. Der Prüfling hat die Prüfung bestanden, wenn er mindestens 45 Fragen richtig beantwortet hat. Dabei müssen mindestens 9 Fragen in jedem Prüfungsgebiet richtig beantwortet sein.

Kontakt

Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz
Mainzer Straße 80
65189 Wiesbaden

Referenzen:

Unsere Unterlagen werden in einer Vielzahl von Vorbereitungskursen zur Fischerprüfung eingesetzt, unter anderem bei:

Landesverband Dt. Sportfischer Hessen e. V., Weiterstadt
Ausbilder Herbert Theißing, Lollar-Salzböden
Ausbilder Wolfgang Fritsch, Villmar (Lahn)
Ausbilder Niklas Hafenrichter, Mainz-Kastel
Ausbilder Jürgen Günther, Hanau
Ausbilder Udo Morgen, Reinhardshagen
Ausbilder Wilhelm Wagegg, Lich
ASV Schwalm Bischhausen, Neuental-Zimmersrode
Ausbilder Dieter Bickert, Dieburg
Ausbilder Paul Müller, Fulda
Ausbilder Manfred Wassermeyer, Ronshausen
Angelverein Borken, Neuental
ASV Heringen, Heringen Wölfershausen
Ausbilder Lothar Schneider, Homberg-Holzhausen
Fischereiverein Marburg u. Umgebung e.V., Wetter
Ausbilder Kurt Kraus, Gießen – Wieseck
Sportanglerverein Bunstruth, Frankenberg/Eder

nach oben

zurück zur Fischerprüfung


 
Demoversion
Demoversion starten Demoversion starten
Weihnachtsgrüße 2014
Das komplette Heintges-Team wünscht Frohe Weihnachten!
 
Urlaub
Unser Büro ist in der Zeit vom 23.12.2014 bis 06.01.2015 nicht besetzt.
E-Mail Anfragen werden zeitnah beantwortet.
            
Onlineshop
Zu unserem Onlineshop für Printprodukte:
>> Onlineshop                   
Schulung Online - auch für Ihren Geschäftsbereich

schulungonline

Heintges Lehr- und Lernsystem GmbH, Leopoldstr. 4, 95615 Marktredwitz - Tel. 09231/4198 - Fax 09231/4199 - E-Mail: lehrundlern@heintges.de -  Impressum